Notizen 19 (ab 1.7.21)

raucherzone

2.8.21

Eine Preisfrage an den Himmel. (G.Ch. Lichtenberg)

 

… ein unverzichtbares Ritual (C. Kleber)

das Impftempo in Deutschland lahmt zur Zeit. (G. Gause)

„verlässliche Nachrichten“ (C. Kleber)

Und er sah, es war gut.

aufgeschlagene Bücher.

rachsüchtig sein.

Omnipotente Persönlichkeiten wollen von allen geliebt werden.

Bücher als Dekoration.

„der historisch denkende Analytiker bzw. analytische denkende Historiker.“ (H. Kohut)

autoplastische und alloplastische seelische Prozesse. (H. Kohut)

Lesen, Schreiben, Malen, Zeichnen, Drucken.

„Und so lang du das nicht hast,

Dieses stirb und werde!

Bist du nur ein trüber Gast

Auf der dunklen Erde.“

(Johann Wolfgang von Goethe, Selige Sehnsucht, West-Östlicher Diwan)

„Man kann also Weisheit auch als eine Haltung der Persönlichkeit dem Leben und. der Welt gegenüber definieren, eine Haltung, die durch die Verschmelzung der kognitiven Funktion mit Humor, der Annahme der Vergänglichkeit und einem fest besetztenWertsystem gebildet ist.“ (Heinz Kohut, Die Zukunft der Psychoanalyse, S. 165)

Der Rest ist Schweigen.

 

Ausweitung der Corona-Impfungen, Kinderimpfen 12 – 15 Jahre, erleichterte Einreise für Corona-Geimpfte in GB, 73% der Erwachsenen sind hier vollständig geimpft.

Feuer in der Türkei und in Griechenland, es sind apokalyptische Szenen im Süden der Türkei, Einsatzkräfte sind am Limit.

Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungsverfahren nach Flutkatastrophe im Ahrtal.

 

1.8.21

Das Land, wo man den Shakespeare eher kennen lernt als den Pontius Pilatus. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„Ich war die Welt, in der ich ging, und was ich sah;

Was ich hörte oder fühlte, kam einzig aus mir selbst;

Und dort fand ich mich wahrer und mir fremder.“ (Wallace Stevens, 1879 – 1955)

enteilen

Das Credo des Pathologischen Narzißmus: Vergeltung und Rache.

langatmige Youtube-Videos.

„Es gibt gewisse narzißtisch fixierte Individuen – manchmal weisen sie sogar paranoide Züge auf -, die ein scheinbar unerschütterliches Selbstvertrauen ausstrahlen und ihre Meinungen mit größter Gewißheit verkünden; diese sind besonders geeignet, dem schöpferischen Menschen als idealisiertes Objekt zu dienen, dessen er während seiner zeitweiligen Schwächung in kreativen Perioden bedarf.

Menschen, die in diese psychologische Kategorie fallen, sind natürlich kaum jemals bereit, sich einer psychoanalytischen Untersuchung zu unterziehen. Sie fühlen sich ja nicht krank, und ihr Selbstwertgefühl ist hoch. Was sie besonders geeignet macht, die Rolle des idealisierten archaischen Objekts zu übernehmen, die sie auch bereitwillig ausfüllen, ist die Tatsache, daß ihr eigenes Selbstgefühl von der ständigen Verwendung gewisser seelischer Funktionen abhängt; sie müssen ununterbrochen andere Menschen beurteilen, gewöhnlich, indem sie auf die moralischen Mängel anderer hinweisen; sie werten sich ungescheut zu Führern und Göttern derjenigen auf, die das Bedürfnis haben, geführt zu werden und ein Ziel für ihre Verehrung zu finden …“ (Heinz Kohut, Die Zukunft der Psychoanalyse, S. 115)

Der Rest ist Schweigen.

 

Verschärfte Testpflicht bei der Einreise, Corona-Demonstrationen in Berlin, D. Bartsch gegen Corona-Impfpflicht.

USA: Millionen Mietern droht Zwangsräumung, mehr als 3,6 Mio. betroffen.

Polen: Gedenken an Warschauer Aufstand vor 77 Jahren.

Myanmar: Ausnahmezustand verlängert.

Weiterhin Waldbrände auf Sizilien, in der Türkei und in Griechenland.

 

31.7.21

Ich scherze fürwahr nicht, liebe Landsleute, wenn ich eingestehe, die Deutschen hätten keinen Esprit, denn das bisgen Ateisterei unter uns kann man noch nicht Esprit nennen. Zu einem französischen Atheisten, der Esprit hat, wird verlangt, daß er sich nur bloß bei schmerzlichen Krankheiten und auf dem Todenbette bekehrt, unsere hingegen bekehren sich gemeiniglich bei jedem Donnerwetter. Ferner, die Liedgen unserer Jugend sind ebenfalls noch kein Beweis, daß die Jugend Esprit hat. Esprit ist Nonsense, aber nicht jeder Nonsense ist Esprit. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Krankenhäuser auf dem Prüfstand. (NN)

Testpflicht ab Sonntag. (NN)

„Er riskiert wirklich alles“ – RUSSLAND Alexej Nawalny lässt sich nicht zum Schweigen bringen – und bezahlt einen hohen Preis dafür. Nun erscheint ein Buch mit seinen Reden. (D. Hülsmeier, dpa, NN)

Was Söder umtreibt – CSU-Chef attackiert die Zu-Froh-Natur Laschet. (Alexander Jungkunz, NN)

Braunes Netzwerk – Franken hat ein Problem mit dem Nazi-Terror. (Armin Jelenik, NN)

Hahn abzugeben

„Ich schlage vor, die seelischen Störungen nicht als Krankheit zu betrachten – oder zumindest nicht ausschließlich – , sondern sie als Ausdruck der Suche des Menschen nach einem neuen seelischen Gleichgewicht zu verstehen. Der geschichtliche Mensch ist der mehr oder weniger zivilisierte Mensch. Er lebt in zunehmendem Maße in einer Umgebung, die er selbst geschaffen hat. Die Triebe, mit dem er ausgestattet ist, kommen ihm n dieser sozialen Umwelt immer weniger zustatten. Die Aggressivität zum Beispiel, die er einst in seiner tierischen Vergangenheit zum Überleben benötigte, ist jetzt, wenn er sie nicht zu zähmen versteht, seine größte Gefahr.“ (Heinz Kohut, Die Zukunft der Psychoanalyse, Ist das Studium des menschlichen Innenlebens heute noch relevant?, S. 87)

Der Rest ist Schweigen.

 

2.400 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 16,9.

Vorwürfe gegen Landkreis Ahrweiler.

Waldbrände und Hitze am Mittelmeer.

Einblick in Trumps Steuerunterlagen.

Fischsterben durch Algenpest in Florida.

 

30.7.21

Vielleicht die Beschreibung des Tintenflecks. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Vorsicht, diebische Elster!

scharf stellen.

„Hätte ich genügend Zeit zur Verfügung, so würde ich mir den Beweis zutrauen, daß Empathie, die Resonanz essentieller menschlicher Ähnlichkeit, in der Tat – von der Geburt bis zum Tode – die Kraft ist, die der Neigung des Menschen entgegenwirkt, Sinnlosigkeit zu sehen und Verzweiflung zu fühlen; daß die weitverbreitete existentielle Malaise unserer Zeit nicht so sehr auf einer philosophischen, sondern vielmehr auf einer konkreten Erfahrungspraxis beruht, daß unser Hang zu ihr auf den ungenügenden oder falschen empathischen Reaktionen basiert, die wir während der entscheidenden Zeitspanne erleben, in der der Kern unseres Selbst sich bildete.“ (Heinz Kohut, Die Zukunft der Psychoanalyse, S. 51)

falsche Freunde.

Jeder ist der andere und keiner er selbst.

Es gibt mehr Menschen und weniger Raum. (H. Kohut 1975)

Der Rest ist Schweigen.

 

Testpflicht für alle Einreisenden ab Sonntag, für alle Verkehrswege, neue Einreiseverordnung ab 1. August 2021.

Nach Flutkatastrophe Spendenbereitschaft weiterhin hoch.

Laschet räumt Fehler in seinem Buch ein (2009).

Die deutsche Wirtschaft wächst wieder: Bruttoinlandsprodukt 1,5%, Teuerungsrate 3,8%.

„nationalsozialistische Gesinnung“.

Donaulimes (600 km) zum UNESCO Welterbe erklärt, die ganze Strecke soll touristisch vermarktet werden.

 

29.7.21

Dem Richter, dem man auf den Flügeln des Lichtes nicht entrinnen kann. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Die Zeit ist ein beeindruckendes Phänomen, welches sich durch nichts beeindrucken und beeinflussen lässt.

In Griechenland (sowie in Bayern) dominiert die Farbe Blau.

Das Credo des Alkoholikers: „Ich bin doch kein Alkoholiker.“

moderne Acrylfarbe: Plastikfarbe.

eine abgewohnte Wohnung.

Werkzeug-und-Methoden-Stolz (H. Kohut)

ein Machtapparat lässt seine Muskeln spielen.

Deutschland, deine Neidkultur.

der Sonntagsreiter (H. Kohut)

Der Rest ist Schweigen.

 

Erweiterte Testpflicht für Reise-Rückkehrer, 3.142 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 16.

Zahl der Erwerbslosen gesunken, Quote bei 5,6%, Inflation steigt auf 3,8 Prozent.

Verstoß gegen die Gemeinschaftsstandarts.

„Erdüberlastungstag“

Waldbrände in der Türkei.

 

28.7.21

Hauptsächlich sind. die Bibliothekenschreiber mitzunehmen. (G.Ch. Lichtenberg)

 

IKEA – 4 Insider packen aus. (ZDF) Fazit: Wegwerfmöbel + Green Washing.

„Das höchste Ideal des Psychoanalytikers ist seine Verpflichtung auf die Wahrheit. Insbesondere ist er bestrebt, die psychische Realität klar und realistisch zu sehen, Illusionen und Verfälschungen aufzudecken und zu beseitigen, die sich infolge einer Bereitschaft zum Wunschdenken bei ich und bei denjenigen einstellen, denen er helfen will. Diese Aufgaben sind. die Substanz …“ (Kohut, S. 12)

Epigenetik: Horvarth´sche Lebensuhr.

Reziprozität

nicht willkommen sein.

Politik: wenn Meinungen aufeinander prallen.

Es müssen immer mehr und weitere (Schein-) Bedürfnisse gefunden und erfunden werden, um den ganzen Konsumkreislauf aufrecht zu erhalten.

Der Rest ist Schweigen.

 

Corona-Kontrollen bei der Rückreise, die Union prescht vor, entschieden ist noch nichts, RKI hält an Inzidenz-Wert fest (Leitindikator).

undurchsichtige „Cum-Ex“-Geschäfte sind strafbar, „blanker Griff in die Kasse“.

US-Präsident Biden warnt vor „echtem Krieg“.

70 Jahre Genfer Flüchtlingskonvention.

 

27.7.21

Nachdem wir nun die Natur durchaus kennen, so sieht ein Kind ein, daß ein Versuch weiter nichts als ein Kompliment, das man ihr noch macht. Es ist bloß eine Zeremonie. Wir wissen ihre Antworten schon vorher. Wir fragen die Natur wie die großen Herren die Landstände um ihren Konsens. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Sie entpuppt sich als Vamp.

Der Goldbach musste abgepumpt werden. (Antenne Bayern)

Der Geldautomat in der Bank verzählt sich nicht!

Die neuen Bedürfnisse in der alten Gesellschaft. (H. Marcuse, Gespräche)

Organisierung – Organisation

Einwirkendes Wasser formt den Stein wie gute Literatur das Individuum.

romantischer Anstrich.

Das Feminal (G. Grass, Der Butt)

Zeuge Wohlstandsgesellschaft: fette Wohnmobile bepackt mit Schlauchboot, Fahrrädern und Motorroller.

in Holzoptik (bei Möbeln)

Heinz Kohut, Die Zukunft der Psychoanalyse, suhrkamp taschenbuch wissenschaft, stw125, Erste Auflage 1975, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main, 1975.

Der Rest ist Schweigen.

 

Leverkusen Chempark, Lösungsmittel haben gebrannt.

Corona-Kontrollen bei der Rückreise, M. Söder: klare Linie.

Drogenkriminalität nimmt erneut zu.

Prozess um Finanzskandal im Vatikan, für den Vatikan entstand enormer Schaden.

Jüdische Kulturstätten als UNESCO-Welterbe.

 

26.7.21

Indem ich jetzt die Feder ansetze, fühle ich mich so voll, meinem Gegenstand so gewachsen, sehe mein Buch in dem Keim so deutlich vor mir, daß ich es fast versuchen möchte, mit einem einzigen Wort auszusprechen. (G.Ch. Lichtenberg)

 

An einem Tier gefallen finden.

So viele Künstler und Designer braucht das Land doch gar nicht. (Jährlich strömen 10.000 Absolventen – einschließlich der Kunstwissenschaften – auf den Markt.)

Strategien überlegen.

Kunst: das Buhlen um Plätze.

„Schizophrenie wird durch die Tatsache verursacht, daß junge Leute ihren Eltern nicht mehr gehorchen.“ (Journal of Medical Science, 1904, S. 272)

„der geheime Sinn des Unsinns.“ (D. Cooper)

Ernst Klapp, Taschenbuch der Gräser.

„Psychiatrische Krankenhäuser wurden erfunden, um nach Kranken Menschen »zu sehen« oder (in besonderen Augenblicken) sie »zu heilen«. Wenn die »Krankheit« in Frage gestellt und bewiesen wird, daß die Isolation einer Patientenpersönlichkeit von dem im eigentlichen Sinne kranken Familiensystem auf einem Trugschluß beruht, dann haben wir in der Tat ein Gebiet betreten, wo man die Dinge radikal auf den Grund geht.“ (David Cooper, S. 123)

Der Rest ist Schweigen.

 

Diskussion über Katastrophenschutz, Hätte man die Katastrophe verhindern können?, Seehofer: wir werden Warn-Apps, SMS, Sirenen, Fernsehen brauchen; noch immer gelten Menschen als vermisst, weitere Unwetter in Deutschland.

Diskussion über Rechte von Ungeimpften.

Tunesien

 

25.7.21

Es ist keine Kunst, etwas kurz zu sagen, wenn man etwas zu sagen hat, wie Tacitus, allein wenn man nichts zu sagen hat und schreibt dennoch ein Buch und macht die Wahrheit mit ihrem ex nihilo nihil fit zur Lügnerin, das heiß´ ich Verdienst. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Den haben sie gefilmt.

Lao Tse, im Tao Té King (circa viertes Jahrhundert v.Chr.):

„Es gibt ein Wesen

unbegreiflich, vollkommen,

vor Himmel und Erde entstanden.

So still!, so gestaltlos!

Es allein beharrt und wandelt sich nicht.

Durch alles geht es und gefährdet sich nicht.

 

Man kann es ansehen als der Welt Mutter.

Ich kenne nicht seinen Namen.

 

Bezeichne ich es,

nenne ich es: Tao.

 

Bemüht, ihm einen Namen zu geben,

nenne ich es: Groß.

 

Als groß nenne ich es: Fortgehen,

Als fortgehen nenne ich es: Entfernt,

Als entfernt nenne ich es: Zurückkehren.

Denn Tao ist groß, der Himmel ist groß, die Erde ist groß,

der König ist auch groß.

In der Welt gibt es vier Große,

und der König ist einer von ihnen einer.

 

Des Menschen Richtmaß ist die Erde,

der Erde Richtmaß ist der Himmel,

Des Himmels Richtmaß ist Tao,

Taos Richtmaß ist sein Selbst.“

 

„Theologie, im Unterschied zur Religion, ist stets auch Ideologie.“ (J.-C. Ammann, S. 396)

CCTV- Kamerasysteme

Statements sind Momentaufnahmen.

„Es gibt Gesellschaften, die die Menschen »schlucken«, nämlich anthropophage Gesellschaften, und Gesellschaften, die die Menschen »ausspeien« – anthropoemische Gesellschaften … Auf dieser Basis scheidet sie Fakten, Theorien, Einstellungen und Menschen aus. Menschen der falschen Klasse, der falschen Rasse, der falschen Schule, der falschen Familie, der falschen Sexualität, der falschen Mentalität. Im herkömmlichen psychiatrischen Krankenhaus erhält die Gesellschaft trotz ihrer Fortschrittsproklamationen das jeweils Best beider Welten – der Mensch, den seine Familie, den die Gesellschaft »ausgespien« hat, wird vom Krankenhaus »geschluckt«, dann »verdaut« und dem »Stoffwechsel« überantwortet, bis er als Person unkenntlich geworden ist. Das, so meine ich, muß als Gewalt betrachtet werden.“ (David Cooper, Psychiatrie – Antipsychiatrie, S. 45)

nicht jedes Satzgefüge ergibt Sinn.

Die Wahrheit schadet nur dem, der sie ausspricht.

Bauschutt zu verschenken

Der Rest ist Schweigen.

 

Einschränkungen für Ungeimpfte ins Gespräch gebracht, M. Söder: „insofern hat Helge Braun recht“, 50% vollständig geimpft, 1.387 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 13,8, Einschränkungen in Griechenland, 7-Tage-Inzidenz hier bei 180.

Überschwemmungen in London.

… für einen Moment eingeschlafen zu sein.

… einer der bedeutendsten Modefotografen der Nachkriegszeit, ein mutiger Pionier der modernen Fotografie.

 

24.7.21

Nichts als Knochen und Überrock. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Minister in der Krise. (NN)

Die schwarze Angst vor Grün – Versäumnisse beim Klimaschutz rächen sich. (Roland Englisch, NN)

Hauptsache Gold – Wachstum um jeden Preis: Das gilt auch in Tokio. (Michael Husarek, NN)

Leberkäse und Schickeria – WAHLPROGRAMM Die CSU inszeniert sich im Tegernseer Tal als Partei der kleinen Leute. (Roland Englisch, NN)

Politikkrise als Show – THÜRINGEN Im Erfurter Landtag scheitert die AfD mit einem Misstrauensvotum, das sie ohnehin nicht gewinnen wollte. (Stefan Hantzschmann, dpa, NN)

Wachsam nur bei unliebsamen Medien – TÜRKEI Präsident Erdogan kündigt Vorschriften gegen „Lügen-Terror“ an. Tatsächlich sollen kritische Stimmen zum Schweigen gebracht werden. (Susanne Güsten, NN)

Fibonacci-Progression (1+1+2+3+5+8+13+21 …)

 

Dreißig Speichen treffen auf eine Nabe:

Gemäß ihrem Nicht-Sein ist des Wagens Gebrauch.

 

Man erweicht Ton, um ein Gefäß zu machen:

Gemäß seinem Nicht-Sein ist des Gefäßes Gebrauch.

 

Man bricht Tür und Fenster aus, um ein Haus zu machen:

Gemäß ihrem Nicht-Sein ist des Hauses Gebrauch.

 

Darum: Das Sein bewirkt den Nutzen,

Das Nicht-Sein bewirkt den Gebrauch.

(Lao Tse, im Tao Té King)

 

J.-C. Ammann: »Energieplan« – Joseph Beuys und die Folgen.

„Für beide (Anmerk.: Beuys und Charon) ist der Tod einzig eine Schwelle. Die Energie endet nicht. Das Elektron speichert sie individuell und kollektiv als ein Weltgedächtnis. Für Beuys ist die »Schizophrenie von übersinnlicher Gegebenheit und physischer Gegebenheit« überwunden. Er sieht die Auferstehung Christi weniger religiös beziehungsweise theologisch als vielmehr als die energetische Präsenz und Emergenz eines außergewöhnliche Menschen. »Wo ist denn Christus jetzt?«, fragt er und antwortet: »Der ist doch irgendwo! Wenn ich sage, er ist überall vorhanden, er ist sogar im Menschen selbst, also überall präsent, dann heißt das, er ist da (…) Also ein Kooperator, ein Mitarbeiter. Deshalb wird der Mensch erfahren müssen, dass es noch andere Mitarbeiter an der menschlichen Entwicklung gibt.“ (S. 387)

„Beide, Beuys und Charon, verstehen Energie als eine grenzenlose energetische und charismatische Ausdehnung, beide unter dem Gesichtspunkt des Evolutiven. Beus erweiterte den Kunstbegriff, Charon jenen der Physik um jene Dimension, die bestrebt war und ist, das Reduktionistische aus den Angeln zu heben.“ (J.-C. Ammann, S. 388)

„Und noch etwas möchte ich hinzufügen, Beuys ist wie Hölderlin: ein Dichter.“ (S. 391)

Gib uns ein Zeichen!

Der Rest ist Schweigen.

 

„Es ist kein Hochwasser gemeldet, wir müssen aber trotzdem wachsam sein …“, bei ARD-Hilfsaktion gestern 16,5 Mio. € gesammelt.

Keine Einigung auf ehrgeizige Klimaziele, doch Bekenntnis zum Pariser Klimaabkommen.

Vonovia und Berlin.

Deutsche Kurorte zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Pride March in Budapest.

 

 

23.7.21

Ein Buch ist ein Spiegel, wenn ein Affe hineinguckt, so kann freilich kein Apostel heraus sehen. Wir haben keine Worte, mit dem Dummen von Weisheit zu sprechen. Der ist schon weise, der den Weisen versteht. (G.Ch. Lichtenberg)

 

sogar im Traum wird man von einer Geschwindigkeitskontrolle geblitzt.

„Man kann durch Gene (qua „Same“) überleben, man kann aber auch durch die Idee (qua „Mem“) selbst dann überleben, wenn der Mensch (qua „Phän“) stirbt, sofern es gelingt, sie – etwa über die Schrift – dauerhaft zu machen. Die alten Ägypter waren sich dieser Unterscheidung (in der Sache, nicht in den Bezeichnungen) bewusst und betonten aus guten Gründen die Überlebensfunktion der Schrift: …“ (Alfred K. Treml, Pädagogische Ideengeschichte, S. 35)

„Erziehung wird hier zum erstem Mal mit einer Gärtnermetaphorik beschrieben, also eine Arbeit im garten der Kultur (cultura – die Kultivierung des Bodens). Sie bringt bekanntlich mehr Früchte als die Natur es alleine vermag, sofern man „Garten der Kultur“ die Bedingungen für die Entfaltung der natürlichen Anlagen optimiert.“ (Alfred K. Treml, S. 39)

Musik (songs) kann die Seele berühren.

was man nicht besitzt, kann man nicht verlieren.

nicht mehr weiter wissen.

„Dennoch ist es noch immer beinahe revolutionär, zu erklären, daß das Problem nicht beim sogenannten „kranken Menschen“ liegt, sondern in dem Interaktionsnetz von Menschen, insbesondere seiner Familie, von denen der eingelieferte Patient mittels einer Art begrifflichen Taschenspielertricks bereits abstrahiert wurde. Das heißt also, die Verrücktheit ist nicht »in« einem Menschen, sondern in einem Bezugssystem, an dem der als »Patient« Bezeichnete teilhat, wenn Schizophrenie überhaupt etwas bedeutet, dann ist sie eine mehr oder weniger charakteristische Art gestörten Gruppenverhaltens. Es gibt keine Schizophrenen. Die übliche Abstraktion eines »Kranken« von dem Bezugssystem, in dem er gefangen ist, verzerrt das Problem unverzüglich und öffnet die Erfindung von Pseudoproblemen Tür und Tor, die dann ganz ernsthaft kausal klassifiziert und analysiert werden – alle wirklichen Probleme sind unbemerkt (zusammen mit den sich entfernenden Angehörigen) durch die Anstaltstore verschwunden.“ (David Cooper, Psychiatrie und Antipsychiatrie, S. 43)

Der Rest ist Schweigen.

 

Olympische Spiele in Tokio eröffnet.

Spanien und die Niederlande werden Hochinzidenzgebiet, 7-Tage-Inzidenz bei 13,3.

Thüringen: Mißtrauensvotum gegen Ramelow gescheitert, die Linke: „politisch verantwortungslos von der CDU“.

CSU fordert eine Reihe von Steuersenkungen.

USA erlassen neue Sanktionen gegen Kuba.

Aufräumarbeiten und Regen-Ankündigungen, mindestens 179 Menschen sind ums Leben gekommen, noch 149 gelten als vermisst.

Er galt als Pionier der Fernsehunterhaltung.

 

22.7.21

Wenn die Menschen plötzlich tugendhaft würden, so müßten viele Tausend verhungern. (G.Ch. Lichtenberg)

 

weniger ist oft mehr.

täuschend echt.

Europalette

Auf zu neuen Ufern!

„Für die Wirkung dieser Scheidug von Tat und Absicht liefert das politische Leben zahllose Beispiele, wo politische Figuren Pseudohandlungen vollführen, Pseudoentscheidungen treffen und Pseudoereignisse produzieren, die den Absichten von mehr oder wenigen anonymen Interessengruppen und Hinterzimmerratgebern entsprechen. In großen Institutionen, etwa psychiatrischen Anstalten, sind zwischen den verschiedenen Stufen der Hierarchie obskure Praktiken im Schwange, die schließlich, ohne daß sie eine offensichtliche Ursache zu erkennen wäre, gewisse organisatorische Veränderungen verhindern und fördern.“ (David Cooper, S. 22)

„Die Tatsache, daß diese Irrationalität in Wahrheit eine notwendige Anti-Logik, nicht aber eine kranke Logik ist, und daß die Gewalttätigkeit des Patienten eine notwendige Gegengewalt ist, wird nur zu leicht übersehen. In einem bemerkenswerten Maße hat die »Krankheit« oder Unlogik des Schizophrenen ihren Ursprung in der kranken Logik anderer Leute.“ (David Cooper, Psychiatrie und Anti-Psychiatrie, S. 38)

Marcel Duchamp und. die Urne.

Pressefreiheit: wahre und tatsächliche Informationen.

Gott ist den Menschen die Liebe. (Hölderlin)

Hühnermist abzugeben

Spaßvögel

Der Rest ist Schweigen.

 

immer noch viele Vermisste, Entschädigung pro Haushalt bis zu 3.500 €, 155 Personen werden noch nach einer Woche vermisst.

Ausstellung digitaler Impfzertifikate der Apotheken gestoppt.

Kritik an Einigung über „Nord Stream 2“, die Vereinbarung war ein guter Schritt, so Merkel.

Norwegen gedenkt der Anschlagsopfer vor 10 Jahren, auch in München wurde an den Anschlag vor 5 Jahren gedacht.

Den Menschen in Tokyo fällt es schwer, sich auf Olympia zu freuen. Diese Spiele spalten Japan.

 

21.7.21

Wenn alle Menschen des Nachmittags um 3 Uhr versteinert würden. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Die Geschichte ist so wunderbar, dass sie es verdient, erzählt zu werden. – Tutanchamun. (ZDF info)

… ohne Umschweife und ohne Schnickschnack (Ilka Brecht), Katwarn, Wie laufen die Meldeketten theoretisch?, „aber auf Gummistiefeln wandert man auf einem schmalen Grad …“ (I. Brecht), „Forderungen und viele Worte“, „Was ist Welt, was ist Klima?“ (I. Brecht)

Die Deutschen sind extrem hilfsbereit. (Ch. Sievers, heute journal)

Elektrischer Ledersessel

Silikonieren

ein Mickey-Mouse-Telefon.

„Die Zahl der Künstler hat sich in den letzten zehn Jahren vervielfacht. Die Übersicht ist längst verloren gegangen. Es gab eine Zeit, da sagten die Künstler, wo es lang geht. Das ist vorbei. Heute versuchen Globalisierungskuratoren Kraftlinien im Sinne einer Vereinheitlichungsstrategie zu bestimmen. Politische Korrektheit ist angesagt. Der Körper aus der Tradition der abendländischen Kunst wird ausgeblendet, jener Körper, der Lust, Schmerz, Ekstase und Askese vereint, ist in der islamischen Kunst und. den islamischen Nationen ein Tabu. Um dem Körper, dem Gedächtniskörper zu entgehen, werden Themen verarbeitet. Solche wie Ökologie als Kunst, Migration als Kunst, Anthropologie als Kunst, Gewalt als Kunst und so weiter. Es entsteht eine soziologische Designkunst, die das unergründliche, ja eruptive Selbst ruhig stellt, digital instrumentalisiert. So geht es nicht! Kunst ist und bleibt die Erforschung des Selbst aus einem Bewußtsein und Denken der Gegenwart.“ (J.-C. Ammann, S. 243)

„Kunst ist Poesie. Poesie ist definitiv kein Aufklärungsmodell. Poesie ist die entrückte Sicht auf Welt, um Welt zu schaffen. Diese entrückte Sicht hat nichts mit der Bestätigung des Selbst, sondern mit der fundamentalen Neugier nach dem nicht auslotbaren Selbst zu tun. Dafür gilt es, die Form zu finden. Die Form, der die Idee zugrunde liegt, ist das eigentliche innovative Moment: die Form, die das Selbst wie einen erratischen und gleichzeitig sich verflüssigenden Block konkretisiert. Das ist das Paradox der Kunst. Vor allem dies: Poesie schließt das Politische nicht aus. Man denke an Heinrich Heine oder Pablo Neruda.“ (J.-C. Ammann, S. 245)

„Ein Ich-Erzähler in Clemens I. Setz´ neuem Roman schildert es so: Ich bin fünfundvierzig Jahre alt. Zu einem Mann bin ich herangewachsen in der Zeit, als die Geschichte längst für beendet erklärt worden war. Alles war tot, der Roman, die Geschichtsschreibung, die Politik, das Ich, die Moral, die Liebe, die Zukunft, die Religion, die sexuelle Befriedigung. Alle diese Dinge waren tot in den späten Siebzigern, mischten sich unter hie und da noch für irgendetwas oder gegen irgendetwas demonstrierenden Studenten oder fielen einsame Menschen an, die in einer unhygienischen Einzimmerwohnung dem vorzeitigen Drogentod entgegendämmerten.“ (J.-C. Amman, S. 247)

„Alles beim Menschen auf einfache Prinzipien zurückbringen wollen heißt doch am Ende, dünkt mich, voraussetzen, dass es ein solches Prinzipium geben müsse; und wie beweist man dies? … Der Mensch ist ein ursachensuchendes Wesen; der Ursachensucher würde er im System der Geister genannt werden können. Andere Geister denken sich vielleicht die Dinge unter anderen, uns unbegreiflichen Verhältnissen.“ (Georg Christoph Lichtenberg, 1742 – 1799)

Schizophrenie ist eine »mikro-soziale« Krisensituation, in der die Handlungen und das Erleben einer bestimmten Person durch andere aus verständlichen kulturellen und mikrokulturellen (gewöhnlich familialen) Gründen zunichte gemacht werden, bis ein Punkt erreicht ist, an dem der Mensch als in irgendeiner Weise »geisteskrank« erwählt und identifiziert nd schließlich (mittels einer spezifisierbaren, aber höchst willkürlichen Abstempelung) in der Rolle eines »schizophrenen Patienten« von medizinischen und quasimedizinischen Gremien bestätigt wird.“ (David Cooper, Psychiatrie und Anti-Psychiatrie, S. 14)

abgöttisch lieben.

Dialektische Rationalität. (D. Cooper)

mit einer vollen Kaffeetasse den Türstock anrempeln.

Verschenke Zaunlatten

Der Rest ist Schweigen.

 

mehr als 170 Tote gekostet, Hilfe von 4 Mrd. €, Zerstörungen an der Infrastruktur, Versicherungen rechnen mit 5 Mrd. € an Schadensersatzleistungen (nur bei Elementarschadenversicherung).

Kabinett billigt Reserve für Gesundheitsschutz.

Offenbar Einigung über „Nord Stream 2“.

Verfassungsgericht prüft Merkel-Äußerungen.

Orban will Referendum zu umstrittenen Gesetz.

Überschwemmungen auch in China, mindestens 25 Menschen kamen ums Leben.

 

20.7.21

Der fast Lessingische Ausdruck, der dem Gedanken sitzt wie angegossen. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„unbegreifbare Katastrophe“ (Antenne Bayern)

elektrische Schaukel

Die Konkurrenz ist massig.

Beharrungsvermögen

Die Farbe des Bucheinbandes falsch erinnert.

„reformistisch“ und „revolutionär“. (H. Marcuse)

„White-collar-Arbeiter“, „Blue-collar-Arbeiter“. (H. Marcuse)

Dort, wo Millionäre und Milliardäre Politik machen.

David Cooper, Psychiatrie und Anti-Psychiatrie, edition suhrkamp SV 497, 5. Auflage 1980, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main, 1971.

Moralismus

Absatzprobleme?

Der Rest ist Schweigen.

 

Merkel sagt rasche und unbürokratische Hilfe zu, „Sie muss sehen was hier passiert ist“ (Betroffener), Zahl der Toten auf mindestens 170 gestiegen, der Wiederaufbau dürfte Jahre dauern (Kostenschätzung 2 Mrd. €), Cell Broadcasting.

Corona-Lage: 1.183 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 10,9.

Gedenken an NS-Widerstandskämpfer, 89 Widerstandskämpfer wurden von den Nazis ermordet.

EU plant Obergrenze für Barzahlungen, (Schäden in mehrere 100 Mrd. €).

Mögliche Spähangriffe auf Politiker in Europa, Umstände müssten umfassend aufgeklärt werden.

… gebremst von Fallschirmen in der Wüste.

Georg-Büchner-Preis geht an den Österreicher Clemens J. Setz (38).

 

19.7.21

Sie lesen nur und sehen nicht und trinken Hühnerbrühe. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Die Ersttäter von heute könnten zu Intensivtätern werden, jugendliche Gewalt ist zu allen Zeiten eine Gefahr. (ZDF info)

einen Vogel zeigen.

Legenester und Hühnertreppe

„In dem Maße, in dem der Kampf ums dasein der freien Entwicklung und Erfüllung individueller Bedürfnisse zu dienen beginnt, weicht die repressive Vernunft einer neuen Vernünftigkeit der Befriedigung, in der Vernunft und Glück zusammentreffen.“ (Herbert Marcuse, in Triebstruktur und Gesellschaft, S. 220)

Begriff – Begrifflichkeit

Alles was man sieht, macht einen Eindruck.

das Talent zum Politiker (zur Rhetorik).

„Die Wirklichkeit als zu verändernde wird sinnlich erfahren, erlitten, erträumt … Das geschieht ganz konkret in der Repräsentation der Individuen, der Dinge, der Natur. Sie werden mit einer von ihnen eigenen Wahrheit und Wirklichkeit dargestellt, die der gegebenen Wahrheit und Wirklichkeit nicht aufgehen – und die auch in keinem anderen Medium dargestellt werden können.“ (Herbert Marcuse, S. 40)

bürgerliche Kunst. (Habermas)

Es ist doch paradox: Ich kann 8 Stunden am Tag lesen, malen, zeichnen, drucken, aber nur wenige Stunden unter merkantilen Gegebenheiten arbeiten.

„Was ist denn der Unterschied zwischen Dokumentarismus und Kunst? Dem Dokumentaristen sind. die Fakten wichtiger als das Bild. Die Fakten bestimmen das Bild, nicht das Bild. die Fakten …“ (Jean-Christophe Ammann, Kunst? Ja, Kunst!, S. 213)

„Das Alphabet hat 26 Buchstaben … Die Bildsprache besitzt ein unendliches Vokabular.“ J.-C. Ammann)

„Ich sage es mal so: Man muss sich Desorientierung auch leisten können, man muss die Kraft, das Wissen, die Erfahrung und vor allem die Neugier haben, sich in ihr wohl zu fühlen, bereit sein, eigene Wege zu gehen. Fazit, auf die Kunst bezogen: Es gibt nichts zu erfinden, aber vieles zu entdecken.“ (J.-C. Ammann, S. 222)

„Was die Kunst angeht, ist der Energieerhalt weniger begründet. Beweisen lässt sich dies nicht direkt. Aber dass die Kunst schöpferische, psycho-emotionale Energie sedimentiert, macht aus jedem großen Kunstwerk einen dauerhaften Energiespeicher … Kunstwerke wurden grundsätzlich immer behütet. Erlitten sie durch Feindeshand Schaden oder wurden gar zerstört, so war nicht das Kunstwerk direkt gemeint, sondern die Identität der Gemeinschaft, die es hervorgebracht hatte.“ (J.-C. Ammann, S. 226)

„Die Welt ist alles, was der Fall ist.“ (Ludwig Wittgenstein)

„Beuys ist im Volksmund. der Mann mit dem Hut, der Fett- und Filzkünstler. Er ist der größte Zeichner des 20. Jahrhunderts, weil er in den vielen tausend Blättern nicht parallel zu anderen Schaffensbereichen gezeichnet hat, sondern über das zeichnerische Medium eine ganzheitliche Vision von Welt erarbeitete. Die holistische, auf Wechselwirkung angelegte Programmatik ist allumfassend, beruht explizit auf dem Wärmebegriff (= Energie = Wirkung) und erschließt ein anthropologisches Weltbild, das den Menschen konstitutiv in die Natur einbindet. (Beuys hat für sein Schaffen nie den Begriff des Gesamtkunstwerks beansprucht.)“ (J.-C. Ammann, S. 228)

Relativitätstheorie – Quantenmechanik

Mit der hinterlegten Handynummer hat sich jemand einen Scherz erlaubt.

Der Rest ist Schweigen.

 

Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser, akute Gefahr gebannt, die Einwohner wissen sich selbst zu helfen, Aufräumarbeiten auch in NRW, Geld für den Neuanfang, auch in Bayern haben die Aufräumarbeiten begonnen, Kritik am Katastrophenschutz, FDP: Meldekette muss funktionieren.

Reaktionen auf Spähangriffe, „Pegasus“, Pressefreiheit ist europäischer Grundwert (v.d. Leyen).

Vorwürfe der EU und den USA gegen China wg. Hackerangriffen.

Corona-Lage: 546 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 10,3, fast alle Corona-Regeln in England aufgehoben, britische Virologen halten die Lockerungen für unverantwortlich.

18.7.21

Sie verkaufen alles bis aufs Hemd und noch weiter. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Eher ein Abstellgleis als eine Startrampe.

brachliegende Talente.

Kommt sich sehr wichtig vor.

Think big or go home. (USA)

Da haut´st dir den Vogel raus!

Die Natur lässt ihre Muskeln spielen.

Gespräche mit Herbert Marcuse, edition suhrkamp SV 3319, Einmalige Sonderausgabe 1996, Erste Auflage 1978, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main, 1978.

Motte oder Nachtfalter?

auch ein schwaches, dünnes Streichholz kann Feuer machen.

Bei großvolumigen Motoren kann man untertourig fahren.

Der Rest ist Schweigen.

 

Kanzlerin Merkel besucht Rheinland-Pfalz, Todesopfer auf knapp 160 gestiegen, außerdem müsse die Politik umdenken, Überschwemmungen im Südosten Bayerns, Aufräumarbeiten in NRW, Solidarität, die Hoffnung macht, Aktion Deutschland hilft.

Recherchenetzwerk deckt Spähangriffe auf.

 

17.7.21

Margate. Es geht da so wie an allen Orten, wo Bäder sind, man holt ein bißgen verlorne Gesundheit und verliert sein Herz. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„Die Leben, die gelassen wurden, kann man nicht zurückholen.“ (A. Laschet)

Die Katastrophe (NN), „Flut-Katastrophe von historischem Ausmaß“ (A. Laschet), „Das Leid nimmt gar kein Ende.“ (M. Dreyer)

Wir sind nicht machtlos – Es gibt viele Möglichkeiten die Folgen des Klimawandels abzumildern – wir müssten sie nur endlich ergreifen. (Armin Jelenik, NN)

Die Chaos-Jahre sollen vorüber sein – DIPLOMATIE Nach der schwierigen Ära Trump wollen Deutschland und die USA ihr Verhältnis zu neuen Höhen bringen. (dpa, NN)

Umgezogen – Nürnberger Nashorn ist jetzt in Frankreich. (cg, NN)

Spider-App

„Beide, die kommunistische wie die kapitalistische Gesellschaft, blieben in Wirklichkeit höchst unvollkommen. Sie funktionierten beide wahrscheinlich besser als die meisten Gesellschaften auf früheren Entwicklungsstufen. Aber die soziale Ungleichheit und Misere blieb in beiden Gesellschaften noch sehr groß. Die Realität blieb in beiden Fällen recht weit hinter den idealisierenden Spiegelbilder ihrer Ideologien zurück, durch die sie sich selbst in ihrer Beziehung zueinander zu legitimisieren suchten. Rußland, kann man vereinfacht sagen, blieb davon entfernt, ein Land der Gleichen, Amerika weit davon entfernt, ein Land der Freien zu sein.“ (Norbert Elias, S. 192)

Rote Zahlen deuten nicht immer auf „Krankheit“ hin.

Für die Elite der Künstler dürfte wohl das kapitalistische Gesellschaftssystem, in wohlwollender und monetärer Sicht, ein Segen sein. Für das Gros jener eher ein Fluch.

„… Denn weder Kapitalismus noch Kommunismus sind ein Endzustand.“ (Norbert Elias, S. 197)

Zwischen zwei Buchdeckel bekommen.

Der Rest ist Schweigen.

 

Zahl der Toten auf mehr als 140 gestiegen, … um vor Plünderungen und Hochwassertouristen zu schützen.

Forscher warnen vor vierter Corona-Welle, 1.608 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 9,4.

Friedensverhandlungen für Afghanistan, es droht ein Bürgerkrieg.

 

16.7.21

Wißt ihr wohl, daß weitläufig zu sein erlaubt ist, wenn man nach den Bogen bezahlt wird, und ich lasse die Beschreibungen von einer Schlacht, die zu lesen weniger Zeit wegnehmen, als die Schlacht selbst. Nichts muß man behutsamer aussprechen als das Urteil: Dunkel. Etwas dunkel zu finden ist keine Kunst: die Elefanten und die Pudelhunde könnten dann, wer weiß was dunkel finden. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Was ich nicht mag, sind unzuverlässige Leute.

ostelbische Arbeiter.

„Der verhängnisvolle Einfluß dieser Blickverkürzung zeigte sich deutlich genug bei dem ersten großen Versuch, Marx´ Theorie in die Praxis umzusetzen. Schon Marx selbst scheint die Vorstellung gehabt zu haben, daß es genüge, die ökonomischen Quellen von Machtungleichheiten, die außerstaatliche Monopolisierung der Produktionsmittel, zu beseitigen, um die sozialen Ungleichheiten zum Verschwinden zu bringen. Die Praxis zeigte mit erschreckender Präzision die Unzulänglichkeit dieser Theorie; sie zeigte, daß die Beseitigung des Produktionsmonopols an Produktionsmitteln ganz und gar nicht genügt, um die hierarchische Ungleichheit der Gesellschaftsstruktur zu beseitigen oder auch auf nur eine geringeres Maß herabzuschrauben. Der Versuch, die Marxsche Gesellschaftstheorie in die Praxis umzusetzen, brachte in relativ kurzer Zeit und mit größerer Prägnanz als jedes Buchargument die Einseitigkeit ihrer ideologischen Perspektive und damit zugleich ihrer theoretischen Mängel zutage.“ (Norbert Elias, S. 189)

Eros ist die Feder einer Uhr.

Der Rest ist Schweigen.

 

Trinkwasser und etwas zu essen für die Bewohner von Altenahr, „Apokalypse“, M. Dreyer fordert Hilfen des Bundes, Hochwasserlage in NRW, Laschet: Flutkatastrophe unermesslichen Ausmaßes, auch Belgien betroffen, Anteilnahme von Biden und Putin, Vorsorgepolitik im Wahlkampf.

Landtag in Erfurt wird vorerst nicht aufgelöst.

Washington: bilaterale Partnerschaft.

… könnten ungewollt zum Doper werden.

 

15.7.21

Es sind ganz brave Leute, aber die Hälfte des Guten und Bösen, das man von ihnen sagt, ist nicht wahr. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Ausstellungskataloge (Bildende Kunst): Wer so was liest, ist selber schuld.

Pausenbrote

Hundewiesen

Verschenke Reifen

Die Wissenschaft erarbeitet Erkenntnisse, die Politik trifft Entscheidungen.

Kinder – sie sollen keinen Willen haben.

„An die Stelle einer vergleichsweise großen Anzahl relativ kleiner Unternehmen, die vielfach in der Tat von ihren Eigentümern und deren Familien persönlich geleitet werden konnten, so daß Konkurrenzkämpfe oft noch gewissermaßen als Quelle zwischen Individuen ausgefochten wurden, ist nun in vielen Bereichen der Wirtschaft eine kleine Anzahl von Großunternehmen getreten. Ganz entsprechend der Theorie des Monopolmechanismus können dann kleinere wirtschaftliche Einheiten in solchen ökonomischen Bereichen nicht mehr mitkonkurrieren. In diesen Großunternehmen aber sind selbst die leitenden Männer und Frauen dermaßen in komplexe Interdepenzketten eingespannt und in ihren Entscheidungen dermaßen von Informationen und Ratschlägen spezialisierter Experten abhängig, daß auf sie bezogen das Idealbild des freien, unabhängigen Individuums eher als eine Karikatur der Wirklichkeit erscheint. Man verwechselt hier wohl >Macht< mit >Freiheit<.“ (Norbert Elias, S. 181)

„Oder in den Worten von A. Graeser formuliert: „Können wir vergangene Denker in ihrem eigenen Recht sehen und sie so verstehen, wie sie verstanden werden wollten?“ (Alfred K. Treml, Pädagogische Ideengeschichte, S. 18)

Der Rest ist Schweigen.

 

Die Ahr bei Schuld.

Kanzlerin Merkel zu Besuch in den USA.

EUGH: Urteile zu Kopftuch-Verboten.

EU-Minister beraten über Migration (Litauen).

Peter de Vries gestorben.

 

14.7.21

Hüte dich, daß du nicht durch Zufälle in eine Stelle kommst, der du nicht gewachsen bist, damit du nicht scheinen mußt, was du nicht bist, nichts ist gefährlicher und stört alle innere Ruhe mehr, ja, ist aller Rechtschaffenheit mehr nachteilig als dieses und endigt gemeiniglich mit einem gänzlichen Verlust des Kredits. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„So, if you believe in the power of magic …“

Kunst ist eine Sache des Überflusses.

helfen

„Nun ist es durchaus möglich, daß man auf der gegenwärtigen Stufe der Gesellschaftsentwicklung und der Entwicklung individueller Persönlichkeitsstrukturen nur dann von Menschen diejenige Leistungsintensität, diejenige Anspannungs- und Erfindungskraft erwarten kann, die nötig ist, um das kontinuierliche Wachstum des Sozialprodukts einer Gesellschaft zu sichern, wenn man an den Egoismus der leitenden Männer appelliert, wenn man sie mit Zuckerbrot und Peitsche – dem Zuckerbrot des Profits und  der Peitsche des Konkurrenzmechanismus – dazu antreibt. Es ist durchaus möglich, daß aich bei den gegenwärtigen Persönlichkeitsstrukturen ein solches gesellschaftliches Arrangement, wenn das Ziel ein kontinuierliches Wachstum des Sozialprodukts ist, im Konkurrenzkampf mit einer total von der Regierung geplanten und bürokratisch verwalteten Wirtschaft, die ohne starke persönliche Motivation allein auf Befehlen und Gehorchen abgestellt ist, rein wirtschaftlich als vorteilhafter erweist. Aber die Vorstellung, daß der Besitzer oder, entsprechendem Entwicklungsstand des 20. Jahrhunderts, etwa auch der Direktor eines wirtschaftlichen Unternehmens als Musterbeispiel für das Idealbild des freien Individuums dienen könne, das ganz für sich allein und unabhängig von allen anderen Menschen Entscheidungen trifft, läßt sich – wohlwollend – nur als Selbsttäuschung der betreffenden Schichten, weniger wohlwollend als politische Ideologie verstehen.“ (Norbert Elias, S. 180)

Der Rest ist Schweigen.

 

Unwetter in Teilen Deutschlands.

EU-Kommission: Vorschläge zum Klimaschutz, saubere Energie, erneuerbare Wirtschaft …

Desinformationsquellen, russisch gesteuert.

Mehr Corona-Fälle bei jungen Erwachsenen (20 – 29), 1.548 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 7,1.

13.7.21

Ein Schluck von Vernunft. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Starenkasten

Mädchen bekommen 11% weniger Taschengeld. (Antenne Bayern)

Nie wieder Pfandleihhaus!

„Der Widerstand gegen die Wahrnehmung seiner selbst als einer Person, die spezifische Figurationen mit anderen Menschen bildet, ist kraft dieses primären Egozentrismus der menschlichen Erfahrung sicherlich nicht geringer als der Widerstand gegen die Vorstellung, daß die Erde nur einen nicht sehr hervorragenden Platz in der Planetenkonstellation des Sonnensystems einnimmt und daß es überdies eine sehr große Anzahl von Sternen ähnlicher Art gibt. Aber es kommt noch hinzu, daß die gegenwärtig vorherrschende Form der zivilisatorischen Ausprägung von Menschen die Illusion verstärkt, daß jeder Mensch im Inneren etwas ist, das nicht nach >außen< kann, und daß dieses >Innere< das >Eigentliche< der eigenen Person, ihr >Kern< und >Wesen< ist. Die Theorie des Zivilisationsprozesses ermöglicht es zu erkennen, daß dieser Typ des Selbsterlebnisses und der Individualisierung selbst etwas Gewordenes, Teil eines sozialen Prozesses ist. Aber dem stemmt sich die ganze Wucht des persönlichen Gefühls entgegen, im Innern ganz für sich allein, unabhängig von anderen Menschen zu existieren, und. die entsprechend große Abneigung der so geprägten Menschen gegen die Einsicht, daß selbst ihr Persönlichstes und Eigenstes zugleich etwas im Zuge der langen Gesellschaftsentwicklung so Gewordenes ist.“ (Norbert Elias, Über sich selbst, sv 3329, S. 178)

Der Rest ist Schweigen.

 

Merkel und Spahn gegen Impfpflicht, Spahn: „impfen to go“, 58,7% mit Erstimpfung, 48% vollständig geimpft, 646 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 6,5.

gegen Diskriminierung von Sinti und Roma.

Strombedarf steigt bis 2030 deutlich (650TW/h).

Mehr als 100 Festnahmen in Kuba, größte Wirtschaftskrise seit 30 Jahren.

Ausschreitungen in Südafrika dauern an.

Brand im Irak.

 

12.7.21

Um eine fremde Sprache sehr gut sprechen zu lernen und würklich in Gesellschaft zu sprechen mit dem eigentlichen Akzent des Volks muß man nicht allein Gedächtnis und Ohr haben, sondern auch in gewissem Grad ein kleiner Geck sein. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Werde Fahrer (m/w/d), flaschenpost. (Online-Anzeige)

beleidigte Leberwurst.

Sterne sind weit, weit weg.

Was hat einer in einer anderen Wohnung zu suchen?

Individualismus – Kollektivismus (N. Elias)

das Eis des Kolumbus.

homo causus (N. Elias) (Monade ohne Fenster)

Der Rest ist Schweigen.

 

Das Elfmeter-Trauma der Engländer, „sozialer Fahrstuhl“ (Dragi).

Bewertung der Corona-Lage, anderer Wert entscheidender: Hospitalisierung.

Ukrainischer Präsident Selenskyj in Berlin, kommt mit Erwartungen nach Berlin …

800 Mio. Menschen weltweit unterernährt (9,9% der Weltbevölkerung), besonders schlimm ist die Situation in Afrika (21%).

Offene Proteste in Kuba.

Rockergruppe Bandidos verboten, „Weltclub“, Nähe zur organisierten Kriminalität, Bundesminister Seehofer zeigt sich zufrieden.

Synagoge in Görlitz wiedereröffnet.

 

 

11.7.21

Es gibt Leute, die so fette Gesichter haben, daß sie unter dem Speck lachen können, daß der größte physiognomische Zauberer nichts davon gewahr wird, da wir arme winddürre Geschöpfe, denen die Seele unmittelbar unter der Epidermis sitzt, immer die Sprache sprechen, worin man nicht lügen kann. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„Die Juden waren seit vielen Jahrhunderten in den christlichen Staatsgesellschaften eine verächtete und stigmatisierte Außenseitergruppe. Das bloße Wort Jude trug aufgrund dieser langen Geschichte verächtliche und beschimpfende Untertöne mit sich, nicht viel anders als das Wort nigger im Englischen.“ (Norbert Elias)

Radaumacher (N. Elias)

Probleme design-diplomatisch lösen.

Weise ist der, der sich politisch nicht festnageln lässt.

Psychotherapie, Gesprächstherapie: die Depression einfach wegreden.

In Russland ist Schizophrenie verboten!

Geschäftsbücher – Geschichtsbücher

Notizen zur Einordnung der Prozeß- und Figurationstheorie. (Norbert Elias)

Die Professionalisierung und Bürokratisierung der Soziologie. (N. Elias)

>historische Soziologie< (N. Elias)

Kinderzeichnungen sind fast immer schön.

Investigativer Journalismus: Missstände aufzeigen, Unrecht anprangern.

Alfred K. Treml, Pädagogische Ideengeschichte – Ein Überblick, Kohlhammer Urban Taschenbücher, Band 600, Verlag W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart, 2005.

Micky Maus Nr. 4 nachdruck

Melodien der Berge (BR)

in der Londoner Presse gab es heute nur ein Thema: dass England erneut Geschichte schreibt. (Antenne Bayern)

Der Rest ist Schweigen.

 

Corona-Pandemie: Schutz von Kindern und Jugendlichen, 745 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 6,2.

Bulgarien: Borrisow-ParteI nach ersten Prognosen vorn.

Bangladesch: Ermittlungen wegen Mordes aufgenommen.

Milliardär Branson ins All geflogen.

 

10.7.21

Die Katholiken und die andern Menschen. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Klein, kleiner, Tiny House; Leben im Kleinstformat. (WDR)

Land unter in Franken. (NN)

Wende für mehr Gerechtigkeit? – Die globale Mindeststeuer setzt wichtige Signale. (Alexander Jungkunz, NN)

Zurück in die Gegenwart – Modernes Erinnern kommt ohne Zeitzeugen aus. (Michael Husarek, NN)

Die große Wende? – GLOBALE MINDESTSTEUER Die Einführung könnte viele Staaten mehr Einnahmen bescheren. (Detlef Drewes, NN)

Ist eine dritte Dosis nötig? – CORONA Die Immunantwort lässt mit der Zeit nach. Politik und Wissenschaft debattieren nun über Auffrischungsimpfungen. (Ulrike von Leszczynski, dpa, NN)

Wer im Netz hetzt, muss mit Haft rechnen – SCHÄRFERE STRAFEN Bayerns Justizminister setzt auf Sonderdezernate, konsequente Ahndung und plädiert für die Vorratsdatenspeicherung. (Interview Ulrike Löw, NN)

Digitale Forensik: VR-Table

Man kann nicht auf zwei Pferden gleichzeitig reiten. (Medizin – Philosophie, N. Elias)

Kunst: es prallen Meinungen aufeinander.

Zivilisationsliterat (N. Elias)

„Menschen sind ja nicht eindeutig; im Unterschied zu Büchern kann man von ihnen nicht erwarten, daß sie widerspruchslos sind.“ (Norbert Elias)

Schubladendenker

ein intellektuelles Kunstwerk.

einen Vogel haben.

sich zur Ruhe setzen.

Es ist was es ist, sagt die Liebe. (Erich Fried)

Übertragung ist das, was rüberkommt.

Bartisch

Alfred Weber, Karl Mannheim (N. Elias)

Wollungen (A. Weber)

Der Rest ist Schweigen.

 

eine Firma ins Ausland zu verlagern, soll sich nicht mehr lohnen.

Diskussion über Soldaten-Ehrung, Bundeswehr sei Parlamentsarmee.

„Freiheit im Iran“ – Demo in Berlin.

Schutzmaßnahmen gegen Delta-Variante verschärft, 7-Tage-Inzidenz bei 5,8, 952 Neuinfektionen.

save the children, Lebensversicherung für 3,4 Mio. Menschen in Syrien.

„Was sollen wir tun?“ – „Auf jeden Fall nicht Schweigen.“

 

9.7.21

Der Engländer tut für den Schall: Liberty so viel als mancher ehrliche Mann in Deutschland für das Ding: Freiheit. (G.Ch. Lichtenberg)

 

War es Mord? Die geheime Todesakte Maradonas. Er hat viel gewonnen, doch am Ende alles verloren, seine Unfähigkeit, mit dem Erfolg umzugehen. (RTL)

Messlatte für Kinder

punting (N. Elias)

Lover-Boy und Goldesel.

Zustimmung (Sympathie) und Kritik (Ablehnung) ernten.

Unterhaltungsromane

Eine (plötzlich) erregende Szene in der Flut der Videoclips im Internet findet man nicht wieder.

verstanden werden.

Menschenwissenschaften (N. Elias)

zum Verwechseln ähnlich.

Und was ist die Befriedigung dabei? Daß es gut wird. Ich weiß nun, es ist wirklich gut, und das ist das einzige, was die Mühe lohnt … Meine Erfahrung ist, daß ich allmählich etwas Neues sehe, was ich nicht wußte, und damit setze ich ein Beispiel: man kann es tun, und es lohnt die Mühe.“ (Norbert Elias im Interview, S. 96)

„Tote haben keine Probleme.“ (N. Elias)

Einer flog über´s Kuckucksnest.

Es wird gemalt.

„Das Leben wird rückwärts verstanden und vorwärts gelebt.“ (Sören Kierkegaard)

Wer von Maßlosigkeit träumt,

dem endlosen Raum, der den Raum

überwölbt und das rufen echolos

aufnimmt in seinem ewigen Mittag,

den schon bald unter den Bäumen

Schattendienst halten: all der Dämmer,

im Unmöglichen wurzelnd,

entmachtet die blicklose Weite.

Und jedes Wort, das gesagt wird,

wird von Zikaden zersägt.

(Michael Krüger)

ein aggressives Inkasso-Büro.

Großschadenereignis in Mittelfranken. (Meldung Antenne Bayern)

„Mitunter wird im Schatten etwas sichtbar, das im Hellen verborgen war.“ (Hiromi Kawakami)

Der Rest ist Schweigen.

 

Ganz Spanien wird Risikogebiet, zur Sonne kommt die Sorglosigkeit, in Katalonien liegt die Inzidenz bei 400, Diskussion über Lockerungen in Deutschland, das Vorpreschen von NRW stößt auf gegensätzliche Meinungen.

Cum-Ex-Skandal: Schlüsselfigur in der Schweiz festgenommen.

Ladenetz für E-Autos wird immer dichter.

UN-Hilfsmandat für Syrien verlängert, mehr als 1,5 Mio. Menschen leben in Camps.

Taliban auf Vormarsch in Afghanistan, „manchmal klappen Dinge, manchmal nicht“.

 

 

8.7.21

Was man nicht gleich sieht, ist keine drei Groschen wert, artifizielles Gewäsch. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Privatarmeen um 1932. (N. Elias)

sich an die Eltern erinnern.

„Der Untergang der Städte und Meere beginnt im Herzen, das keiner liebt …“ (Erika Burkart)

Es ist ein leichtes, politische Schritte im Nachhinein zu kritisieren, umso schwerer zum Zeitpunkt der Entscheidung es hätte besser gemacht zu haben.

Die Studienzeit war eine Goldene Zeit.

Man kann wohl nie alles haben.

was Leute über einen sagen.

Wachstum: ein Konsumkreislauf, der ins Unendliche zu reichen scheint.

Jean-Christophe Ammann, Kunst? Ja, Kunst! – Die Sehnsucht der Bilder, Westend Verlag GmbH, Frankfurt/Main, 2014.

Salzlaugenbrezen sind Teufelszeug.

Das Lesen von Büchern verursacht keine Kosten.

was gedacht werden kann, kann auch ausgesprochen werden.

floral

Der Rest ist Schweigen.

 

Tokyo, Olympische Spiele vor leeren Rängen.

Delta-Variante breitet sich in Deutschland aus, 970 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 5,2, Diskussion über Impfbereitschaft, mehr als 30.000 Tote in 2020 in Deutschland.

Millionenstrafe für deutsche Autobauer: VW 502 Mio. €, BMW 373 Mio. €, zweischneidiges Schwert.

Suche nach Mördern von Präsident Moise.

Zuma (Ex-Präsident) in Südafrika.

 

7.7.21

Seit wann ist denn schlecht und recht und recht und schlecht einerlei? (G.Ch. Lichtenberg)

 

… und Beweise lügen nicht, jeder Tatort erzählt seine Geschichte, schon erstaunlich: Blütenpollen können Verbrechen aufklären. (ZDF info)

gezwungen zu lügen. (N. Elias)

Kunst: da nützt die ganze (brillanteste) Theorie nichts, wenn keinerlei Begabung vorhanden ist …

Ihre Programme (die der Parteien) beruhen alle auf Wunschdenken. (N. Elias)

Was ist Soziologie? (Norbert Elias)

Handwerk: etwas geschafft haben.

Schon Seneca bemerkte treffend: weniger entscheidend für den Künstler ist das fertige Bildwerk, als vielmehr der Akt der Schöpfung, das „Machen“.

Kunst: Das Diskutieren über Kunstwerke ist lediglich der Austausch von Meinungen.

Der Rest ist Schweigen.

 

Studie zur Ausbreitung des Virus, hohe Dunkelziffer.

Stand der Deutschen Einheit, es gilt ein Auseinanderdriften der Gesellschaft zu verhindern.

Anschlag auf Reporter in den Niederlanden.

Staatsoberhaupt Tahitis erschossen worden, Haiti gilt als gescheiterter Staat.

die zuständige Behörde und der Schiffseigner einigten sich.

Corona-Pandemie: Anstieg der Fälle während der Fußball-EM.

 

6.7.21

Frei? Wie? Vogelfrei vielleicht? (G.Ch. Lichtenberg)

 

altes Meerschweinchen gesucht

Mächten – Mädchen

Keine Zeit für nichtfruchtende Arbeit!

Leute, die unverblümt die Wahrheit aussprechen, sind oft unerwünschte Zeitgenossen.

Kurt Schneider spricht vom „empirischen Dualismus“.

Psychisch Kranke: Im entscheidenden Augenblick versagen sie.

„Noch ist Polen nicht verloren …“ Der Pole zu mir: „W, deine Kopf nix kaputt … W.,  gute Mann!“

Der Pole zu meinen Holzschnitten: „Ah, Stempel machen …“

Kapital ergaunern.

„Heidelberg war in jenen Jahren eine Art Mekka für Soziologen … Der Aufschwung der Soziologie begann also bereits in der Kaiserzeit, aber nach 1918 wurde er dann besonders ausgeprägt.“ (Norbert Elias)

Psychoneuroendokrinoimmunologie (Schmid)

Zweirad

Sir John C. Eccles, „Das Ich und sein Gehirn“, (funktionelle Trennung zwischen Persönlichkeit als „Software“ und dem Gehirn als „Hardware“).

Der Rest ist Schweigen.

 

Der Missbrauchsfall Münster ist noch nicht abgeschlossen.

Länder lassen wieder Zuschauer ins Stadion.

Bericht der Zukunftskommission: Landwirtschaft soll nachhaltiger werden.

Oppositionspolitiker in Belarus zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Internationales Filmfestival in Cannes eröffnet.

 

5.7.21

Schöne Nester ausgeflogener Wahrheiten. Gut zu Vorschriften nicht für die Welt, sondern für die Schreibmeister in Fraktur, oder zum Übersetzen in Torten. (G.Ch. Lichtenberg)

 

„Ich respektierte meinen Vater und liebte meine Mutter“ (Adolf Hitler), Verfolgungshaft aller Verwandten Hitlers. (ZDF info)

Mein Bruder bezeichnet gerne meine Räumlichkeiten als „Messie-Wohnung“.

75 Jahre Bikini. (Meldung Antenne Bayern)

Latein mit Felix Vokabelkartei

Kampffisch

Ferndiagnose

Ein Designer darf nicht dick sein, ein Künstler nicht doof.

Für einen Kapitalismus in Maßen.

Ich konsumiere gern!

7.10.91: So, als ob alles schon einmal dagewesen wäre.

8.10.91: Man braucht den Teufel, damit der Engel sichtbar ist.

„Er kommt nicht zu Wort, sondern bloß zu Wörtern.“ (H.M. Enzensberger, in Europäische Peripherie, S. 157)

Schmierenschauspieler (H.M. Enzensberger)

Norbert Elias, Über sich selbst, edition suhrkamp SV 3329, Erste Auflage 1990, Einmalige Sonderausgabe 1996, Suhrkamp Verlag Frankfurt am Main, 1990.

schub – sen

Aus jedem Sch. ein Geschäft machen.

„Gestalten“ heißt „Ordnen“.

iniuria dolere.

„Wer wird denn gleich in die Luft gehen? – Greife lieber zu HB.“ (Werbung 70-er, 80-er Jahre)

„Die Bibel indes spricht von einer „neuen Erde“, als auch einem „himmlischen Jerusalem“. Nach FRIEDRICH WEINREB (1910 – 1988) wurde das Haus Gottes, die Beth („Haus“) aus dem unhörbaren hebräischen Alef gebildet, die ersten beiden Buchstaben des hebräischen Alphabets ergeben zusammen ab, die unsichtbare Eins und die sichtbare Zwei artikulieren zusammen das Wort „Vater“. EUGEN BAER (2010, S. 150) dazu: „Die Eins will lieben, und sie kann dies nur in der Zwei. Das aber besagt Bruch, Auseinanderfallen, Verlassenheit, Exil, Tod – aber auch Einswerden, Vereinigung, Glückseligkeit. Deshalb abba, von der Eins in die Zwei, von A zu B – aber dann zugleich auch wieder von der Zwei zurück in die Eins, von B zu A, in die Auferstehung, ins Einswerden: abba. Dazu kommt, wie Weinreb hervorhebt, dass die Umkehrung von ab, also ba, auf Hebräisch „kommen“ heißt.“ (aus Schmid, Nahtodeserfahrungen, S. 842) … „Weinreb hat oft betont, dass Adam und Eva, unser Menschenwesen, zugleich Frau und Mann, auf Hebräisch „ich gleiche“ (Adam) und „Leben“ (Eva) heißt …“

Der Leib sei der Kerker der Seele. (Plato)

Paulus, 1. Kor. 13, 8-13: „Die Liebe höret nimmer auf, so doch die Weissagungen aufhören werden und. das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist (zeitliches) Stückwerk, und unser Weissagen ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene (ohne Defizite), so wird das Stückwerk aufhören. (…) Wir sehen jetzt durch einen Spiegel in einem dunkeln Wort; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleich wie ich erkannt bin.“ (Schmid, S. 847)

Naturreligionen, Erlösungsreligionen (Walter Schubart): „Die Frömmigkeit der Naturreligion ist Schöpfertum. Die Frömmigkeit der Erlöserreligion ist Heimweh. Es stehen sich gegenüber die Religionen des Ursprungs und des Zieles, der Lebensbestätigung und der Lebensüberwindung und entsprechend der schöpferische und der erlösende Eros. Beide Religionen und Liebesarten sind göttliche Offenbarungen.“ (Schmid, S. 848)

Die Grenzen des Kapitalismus: Liebe und Sympathie läßt sich nicht kaufen.

Werkzeuge der Psychologie: Übertragung.

Sicherheitstechnik: Vor Gericht werden nur kabelgebundene Überwachungssysteme als Beweismittel anerkannt.

B-Ware

Fernseher – Weitwinkel

Betthimmel

Überlieferung: Wir sind so alt wie die Menschheit.

SCHNEIDEN UM ZU BLÜHEN (Heftchen, Instruktionen für den Gartenbau)

Neues Babyphone/ Überwachungskamera

ff.: for free

Betonschotter zu verschenken !!!

finanzielle Analphabeten

Der Rest ist Schweigen.

 

gegen Delta schütze vor allem die zweite Impfung, 56,5% mit Erstimpfung.

Biden wirbt in Rede für Impfungen, bisher 600.000 Tote, „die beste Verteidigung ist, dass Sie sich impfen lassen“.

Orban verschärft Ton gegenüber der EU, Reporter führt sie alle auf, die gegen Pressefreiheit sind.

Nach Cyberattacke auf IT-Dienstleister, Hacker fordern 70 Mio. $.

… aus Sorge vor einem nahenden Tropensturm.

Unterhaltungskünstler durch und durch …

 

4.7.21

Ich kenne die Blaustrümpfe wohl, sie können auch das Konkave so heraus pinseln, daß ihr meint, es wäre das Konvexe. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Wartet der Schatz der Nibelungen auf seine Entdeckung oder ist er nur ein Mythos? (ZDF info)

Die Psyche ist wie ein Ventil.

Hoffnung: stets zu seinen Gunsten spekulieren.

Kunst ist eine Stütze (der Persönlichkeit).

„Die chinesische, algerische, die cubanische, die Revolution in Vietnam, das heißt, alle siegreichen Revolutionen in der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts sind Bauernrevolutionen gewesen.“ (H.M. Enzensberger, in „Zum Hessischen Landboten“, zwei Kontexte, S. 122)

Die Quelle muss rein sein.

Schachbrettmuster – Ralleybanner

Der Begriff  „Größenwahn“ greift bei einem Jahrhundertgenie wie Picasso nicht mehr.

Weltverbesserer (Patente)

den haben sie gefilmt.

re-ligio

Psychedelia, Aphrodisiaka, Entheogene. (Schmid, S. 813)

Der Rest ist Schweigen.

 

Debatte über Strafen für nicht abgesagte Impftermine, 559 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 5, Katalonien und Zypern zu Risikogebiete erklärt.

Hackerangriff in den USA hat Folgen in Europa, in Deutschland sind 1.000 Computer betroffen.

Frankreich: Le Pen als Parteichefin bestätigt.

Großer Waldbrand in Zypern.

… könnte sich als folgenschwerer Leichtsinn herausstellen. (A. Dittert in London)

 

3.7.21

Und siebents, aßen keine Kartuffeln (hätte ich bald gesagt). (G.Ch. Lichtenberg)

 

Filmtrockner von Kaiser Typ 4270

„Stiko löst Chaos aus“ (epd, NN)

Ärger über Vollkasko-Mentalität – UNNÖTIGE ALARMMELDUNGEN Es kommt immer öfter vor, dass Menschen wegen Lappalien die Rettungskräfte verständigen. Die Feuerwehr ist ratlos. (Tobi Lang, NN)

Tod und Spiele? – Uefa sieht zu, wie die EM zum Superspreader wird. (Alexander Jungkunz, NN)

Es läuft nicht rund – Ärger um die grüne Kanzlerkandidatin Baerbock. (Harald Baumer, NN)

Im Verteidigungsmodus – PLAGIATSVORWURF Wie viel hat die Grünen-Kanzlerkandidatin abgeschrieben? (Harald Baumer, NN), „ethisch nicht korrekt“, „ein Stoppschild setzen“.

US-Präsident Biden lehnt die Todesstrafe ab. (kurz berichtet, NN)

„Mietmäuler“ (Matthias Niese)

kommt sich sehr wichtig vor.

Z Pflastersteine zu verschenken

Betonring zu verschenken

Sage nicht immer, was Du weisst!

Aus Erfahrung Gut.

Thomas Saum-Aldehoff, „Der Heilige Zeitgeist“.

Für einen Pantheismus Spinozas.

„Je näher man der existentiellen Erfahrung kommt, desto mehr spielt die persönliche Weltanschauung (…) eine Rolle.“ Josef Sudbrack, Theologe (aus Schmid, Nahtoderfahrungen, S. 780)

Des Pudels Kern.

Der Rest ist Schweigen.

 

Tusk führt polnische Opposition an.

Bessere Vorbereitung auf Herbst gefordert, 671 Neuinfektionen, 7-Tage-Inzidenz bei 5, Hausärzte kritisieren Stiko-Empfehlung, Corona-Lage in Indonesien, Experten gehen von einer hohen Dunkelziffer aus.

Proteste gegen Brasiliens Präsidenten Bolsonaro.

… nicht mehr zeitgemäß.

Erdrutsch in Japan.

 

2.7.21

Die geheimen und ungeheimen Tiefen der Philosophie. Er kannte die Tiefen dieser Wissenschaft mit allen ihren Untiefen. (G.Ch. Lichtenberg)

 

(ff.)

 

 

1.7.21

Wir ziehen unsere Köpfe in Treibhäuser. (G.Ch. Lichtenberg)

 

Keine Experimente!

sich bei der Fahrprüfung weigern, links abzubiegen.

jemand spannend finden.

Pferdebremse

Dr. Queckelte findet ein Pferd (Kinderbuch meiner Zeit)

Haifischbecken Berlin

Es ist nicht entscheidend, welche akademische Titel eine Person verziert, sondern ob einer schwarze Zahlen schreibt.

in kapital- und wachstumsorientierten Systemen werden Schuldner an den Pranger gestellt. (Schufa)

Büchertasche – Taschenbücher

Bier maßvoll trinken!

Der Rest ist Schweigen.

 

stichprobenartige Kontrollen aus Risikogebieten, Stiko aktuailisiert Impfempfehlungen, „Kreuzimpfungen“, digitaler Impfpass startet in der EU.

Steinmeier zu Gesprächen in Israel.

Weltweite Mindeststeuer für Konzerne (15%).

Proteste in der Türkei: Kritik an Austritt aus Istanbul-Konvention.

Peking: 100-Jahr-Feier der Kommunistischen Partei.

früherer US-Verteidigungsminister.